Amtliche Mitteilung der Gemeinde Ilvesheim
Information zu erfolgten Baumfällungen und landschaftspflegerischen Unterhaltungsmaßnahmen

 vom Pilz geschädigte Sandbirke
3Bilder
  • vom Pilz geschädigte Sandbirke
  • hochgeladen von Elke Haas

Im Bereich des Neckarvorlandes wurden verschiedene landschaftspflegerische Unterhaltungsmaßnahmen durchgeführt. Zum einen wurde im Bereich des Naturschutzschutzgebietes im Schloßfeld angrenzend an die Beweidungsfläche ein Teil der von Brombeeren zugewucherten Vegetation gemulcht. Damit werden Ziele aus dem FFH-Managementplan umgesetzt, der dort je nach Lage und Bestandssituation verschiedene Maßnahmen zum Erhalt und zur Entwicklung der dort bestehenden Zielsetzungen vorgibt. Dazu gehört u.a. die Mahd von Hochstauden (z.B. Brombeerhecken) alle 2-3 Jahre. Ein Teil dieser Pflegemaßnahmen übernehmen bei uns in Ilvesheim die durch Herrn Xanthopulos bereitgestellten Weidetiere (überwiegen Schafe und Hochlandrinder). Manche Maßnahmen müssen aber maschinell durchgeführt werden. und auch muss hierbei sogar der Wurzelstock entfernt und entsorgt werden.
Im Bereich der Uferstraße wurde das Bauwerk „Neckarauslauf“ durch den Brombeeraufwuchs befreit. Auch hier handelt es sich um eine notwendige Pflegemaßnahme. Es handelt sich um eine für die Abwasserbeseitigung bzw. für den Hochwasserschutz wichtige Anlage, zu der jederzeit Zugang gewährleistet sein muss. Die Anlage wurde 2020 saniert, die untere Naturschutzbehörde war hierzu eingebunden worden. Dabei wurde auch empfohlen, die Aufwüchse wie in der Vergangenheit nicht mehr zuzulassen, sondern den Aufwuchs regelmäßig zurückzuschneiden. Dieser Bereich wir auch durch die Feuerwehr genutzt, um einen schnellen Zugang zum Altneckar zu haben. Entlang der Böschung parallel zum Auslauf kann nämlich das Feuerwehrboot zu Wasser gelassen werden. Die Einsätze auf dem Neckar letztes Jahr haben gezeigt, wie wichtig es sein kann, hier einen schnellen Zugang zu haben.
Kürzlich mussten im Gelände des ehemaligen Freibades zwei Bäume gefällt werden. Es handelt es sich hierbei um eine abgestorbene Rotbuche, und eine Sandbirke, die aufgrund eines starken Pilzbefalls in der Baumkrone gefällt werden musste (siehe hierzu die beigefügten Fotos). Die Gemeinde führt ein Baumkataster und ist verpflichtet, in entsprechenden Protokollen die Kontrolle der Bäume zu dokumentieren. Eine Fällung wird immer abgewogen und erfolgt bei uns niemals aus Kostengründen, sondern rein aus sicherheitsrelevanten Aspekten. Zudem haben wir uns die Vorgabe gemacht, dass wir immer mehr Neupflanzungen vornehmen wie Fällungen.

Bauamt Ilvesheim

Autor:

Elke Haas aus Ilvesheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen