Geistlicher Impuls
„Die einzige Konstante ist die Veränderung“!?

Was der griechische Philosoph Heraklit schon vor über 2.500 Jahren aussprach und lehrte, können wir bis heute unschwer an uns und unserer Umwelt erkennen, oder? Ob sich das Klima von einem Tag auf den anderen wandelt oder mein Gesundheitszustand. Alles, wirklich alles, ist oder scheint sich in einem ständigen Wandel zu befinden.
So augenscheinlich diese Tatsache zu sein scheint, so bedrohlich und verstörend kann man das finden, wenn man einmal tiefer darüber nachdenkt. Wenn sich alles stetig wandelt, woran kann ich mich festhalten? Was hält mich im Leben? Meine Gesundheit? Nein. Mein Beruf? Nein. Mein sozialer Status? Nein. Meine Partnerschaft? Nein. Ja, was hält mich denn dann? Woran kann ich denn mein Leben festmachen?

Mir kommt da ein Lied in den Sinn, dass wir in der Jungschar damals hoch- und runtergesungen haben, weil man es auch so schön als Kanon singen kann. Vielleicht kennen Sie es auch? Es lautet:

„Jesus Christus ist der Sieger über Sünde, Tod und Teufel, darum wähl ich ihn.
Er gab meinem Leben Sinn und ewges neues Leben, darum sing ich froh von ihm.
Jesus Christus gestern und auch heute und derselbe auch in Ewigkeiten.
Fasse seine Hand, er will dich führen, er hält dich für alle Zeiten.“ (Text: Wolfgang Rahn)

Grundlage für dieses Lied ist der Bibelvers aus Hebräer 13 Vers 8:

„Jesus Christus ist derselbe gestern und heute und auch in Ewigkeit!“ (Schlachter Übersetzung)

Was bin ich froh in Jesus Christus eine Konstante in meinem Leben zu haben, an der ich bedingungslos festhalten kann. Eine Konstante, die sich nicht wandelt, sondern die jeden Tag gleich verlässlich ist, und an der ich in einer sich ständig wandelnden Welt festhalten kann. Eine Konstante, die mich gestern in Liebe trug, die mich heute in Gnade trägt und die mich auch in Zukunft in Barmherzigkeit tragen wird.

Und während ich diese Zeilen schreibe, summe ich innerlich das oben genannte Lied, schaue an diesem sonnigen Samstag in den noch verschneiten Garten, blicke in Gedanken zurück auf das Kind in der Kinderstunde und betrachte die Jahre, die seitdem dazwischenliegen (immerhin fast vierzig an der Zahl). Ich erinnere mich an schöne Dinge, aber auch an schwere Dinge. Aber in allem kann ich dankbar sagen, dass Gott mich in Jesus niemals verlassen hat. Ihm sei Ehre und Dank dafür!

Ich wünsche Ihnen eine gesegnete Woche!

//Volker Dörsam

Unter Berücksichtigung der aktuellen Verordnungen und unter Beachtung des erstellten Infektionsschutzkonzeptes finden Sonntagsgottesdienste statt:
9 Uhr bis 10 Uhr: Teilnehmer mit Familienname A-H
11 Uhr bis 12 Uhr: Teilnehmer mit Familienname I-Z
Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 50 Teilnehmer begrenzt. Es besteht generelle Maskenpflicht. Ein Mindestabstand von 1,50 Metern ist während der gesamten Zeit einzuhalten. Für detailliertere Informationen fragen Sie gerne per Mail (kontakt@christliche-gemeinde-ilvesheim.com) an!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen