Vortragsreihe des Kreisarchivs startet wieder – Vortrag von Prof. Dr. Wilhelm Kreutz am 15. Oktober im Ladenburger Domhof
Mit Abstand und Hygienemaßnahmen:

Historisch Interessierte dürfen sich wieder über ein kostenloses Vortragsprogramm freuen, das das Kreisarchiv des Rhein-Neckar-Kreises gemeinsam mit der VHS Ladenburg-Ilvesheim und dem Heimatbund Ladenburg zusammengestellt hat.Damit die Veranstaltungen trotz der anhaltenden Corona-Pandemie durchgeführt werden können, ist die Teilnehmerzahl allerdings begrenzt und eine vorherige Anmeldung sowie die  Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln unerlässlich.

Gestartet wird am Donnerstag, 15. Oktober um 19:30 Uhr im Domhof Ladenburg, Hauptstraße 9, mit einem Vortrag von Prof. Dr. Wilhelm Kreutz aus Mannheim. Er befasst sich an diesem Abend mit einem dunklen Kapitel der Geschichte: Der Deportation der badischen und saarpfälzischen Juden im Oktober 1940.
Die auf die Niederlage Frankreichs ab Juni 1940 folgende „verschleierte“ Annexion des Elsasses und Lothringens sowie die – waffenstillstandswidrige – Ausweisung aller dort lebenden Juden in die „unbesetzte Zone“ Frankreichs bot die Möglichkeit, am 22. und 23. Oktober 1940 ungefähr 6.500 badische und saarpfälzische Juden ebenfalls dorthin abzuschieben, die die völlig überraschten französischen Dienststellen in das Lager Gurs am Fuße der Pyrenäen weiterleiteten.

Doch wer hatte die Deportation beschlossen? War es tatsächlich eine geheime „Sonderaktion“ der Gauleiter Bürckel und Wagner? Welche Rolle spielte bei dieser ersten Ausweisung deutscher „Staatsbürger“ das Reichssicherheitshauptamt Reinhard Heydrichs und Adolf Eichmanns? War die Deportation gar Teil eines übergeordneten „Masterplans“? Und war es nur Zufall, dass Hitler am 22. Oktober den französischen Ministerpräsidenten Laval traf und am 24. Oktober mit Marschall Pétain die „collaboration“ verabredete? Auf diese Fragen geht der Referent in seinem Vortrag ein.
Interessierte können sich bis spätestens zum 8. Oktober telefonisch unter 06221/522-7740 oder per E-Mail an kreisarchiv@rhein-neckar-kreis.de anmelden.

Als weitere Vorträge sind geplant:

- Donnerstag, 12. November, 19:30 Uhr, Domhof Ladenburg: „Tatort Mannheim. Der Mord an Sand von Kotzebue und die Folgen“. Referent: Dr. Harald Stockert aus Mannheim
- Donnerstag, 10. Dezember, 19:30 Uhr, Domhof Ladenburg: „Fromme Frauen zwischen Kirche und Welt: Beginen vom Mittelalter bis zur Reformation“Referentin: Dr. Sabine Klapp aus Kaiserslautern
Mehr zum Vortragsprogramm unter www.rhein-neckar-kreis.de/kreisarchiv.

Autor:

Die Redaktion aus Ladenburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen