Land Baden-Württemberg veröffentlicht Abfallbilanz für 2019
Rhein-Neckar-Kreis trennt vorbildlich

Vorbildlich: 86 kg Bioabfälle wurden im Rhein-Neckar-Kreis pro Kopf gesammelt - 35 kg mehr als der Landesdurchschnitt.
  • Vorbildlich: 86 kg Bioabfälle wurden im Rhein-Neckar-Kreis pro Kopf gesammelt - 35 kg mehr als der Landesdurchschnitt.
  • hochgeladen von Die Redaktion

Die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger (örE) Baden-Württembergs entsorgten im Jahr 2019 insgesamt rund 12,24 Millionen Tonnen an Abfällen. Bei den häuslichen Abfällen sind das 355 Kilogramm pro Kopf und damit ähnlich viel wie 2018. Dies berichtete Umweltminister Franz Untersteller am vergangenen Montag in Stuttgart bei der Vorstellung der Abfallbilanz 2019. Das vorbildliche Trennverhalten der Einwohnerinnen und Einwohner des Rhein-Neckar-Kreises macht sich dabei vor allem bei der Biomüllsammlung bemerkbar.
68.937 Tonnen Haus- und Sperrmüll, der nicht wiederverwertet werden kann, wurden 2019 im Rhein-Neckar-Kreis entsorgt. Das sind 126 kg pro Kopf und damit deutlich unter dem landesweiten Durchschnitt von 140 kg. „Das ist sehr erfreulich“, kommentiert Katja Deschner, Vorständin der AVR Kommunal AöR. „Die Gewinnung von Rohstoffen ist für uns als öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger nach wie vor eines der wichtigsten Ziele.“

Dass sich die AVR Kommunal auf einem sehr guten Weg befindet, zeigt sich im landesweiten Vergleich vor allem bei der getrennten Sammlung von Bioabfällen. „Das ist eine wertvolle Ressource, die wir verstärkt nutzen sollten“, so Umweltminister Untersteller, der bei der landesweiten Biomüllsammlung noch deutlichen Nachholbedarf sieht: „Mit 51 Kilogramm pro Kopf haben wir trotz erneuter Steigerung unser Mengenziel von 60 Kilogramm noch nicht erreicht.“ Noch immer werde zu viel über die Restmülltonnen entsorgt.
Im Vergleich dazu wurden im Rhein-Neckar-Kreis im Jahr 2019 durchschnittlich 86 kg Bioabfälle pro Kopf gesammelt, was gemessen am Jahr 2018 (79 kg pro Kopf) einer Steigerung von 7 kg und damit der zweitgrößten in ganz Baden-Württemberg entspricht. Insgesamt erhöhte sich die die Menge an Bioabfällen im Rhein-Neckar-Kreis von 43.470 auf 47.203 t.

„Mit der getrennten Sammlung über unsere BioEnergieTonne leisten wir gemeinsam einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur Energiewende“, weiß Katja Deschner. Denn aus Blumen, Eierschalen, Salatresten und anderen biologisch abbaubaren und organischen Abfällen werden gütegesicherter, zertifizierter Frischkompost und Bio-Erdgas erzeugt.
Im Vergleich der gesammelten Wertstoffmengen stehen die Kreisbewohnerinnen und Kreisbewohner ebenfalls sehr gut da. 164 Kilogramm pro Kopf beträgt der Landesdurchschnitt. Die Bürgerinnen und Bürger des Rhein-Neckar-Kreises sammelten mit 183 Kilogramm wie schon 2018 stolze 19 Kilogramm mehr. Alleine 67.198 Tonnen Wertstoffe wurden vergangenes Jahr über die „Grüne Tonne plus“ erfasst und haben die Sortieranlage in Sinsheim durchlaufen.

Vorständin Katja Deschner zieht ein positives Gesamtfazit: „Die bereits heute erzielten Mengen an Wertstoffen über die BioEnergieTonne und die Grüne Tonne plus erfüllen uns mit Stolz auf unser modernes und komfortables Abfallwirtschaftssystem, das von den Einwohnerinnen und Einwohnern des Kreises geradezu vorbildlich genutzt wird.“

Autor:

Die Redaktion aus Ladenburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen