Veranstaltungen in den GRN-Kliniken werden abgesagt – Ab November werden Online-Formate angeboten
Zum Schutz der Patienten

Seit September durften in den GRN-Kliniken wieder Veranstaltungen stattfinden – nun muss diese Lockerung angesichts der rapide steigenden Infektionszahlen aufgehoben werden: Bis auf weiteres wird es keine Live-Veranstaltungen wie Vorträge und Patiententage, aber auch keine Infoabende für werdende Eltern vor Ort mehr geben.
Als Ersatz für die vor Corona gut besuchten Veranstaltungen werden ab November für einen Teil der geplanten Vorträge Online-Formate angeboten. Ähnlich wie bei einem „Webinar“ erhalten angemeldete Teilnehmer eine Einladung mit einem Link, über den sie sich den Vorträgen zuschalten, die Präsentation mitverfolgen und anschließend ihre Fragen stellen können.

Los geht es am 3. November mit einem Vortrag aus der Reihe „Im Zentrum: Gesundheit“ zum Thema „Weißt du noch, damals? – Kommunikation und Demenz“ mit der Demenzbeauftragten der GRN-Klinik Eberbach, Johanna Herrmann, und Karin Schröter, Leiterin GRN-Betreuungszentrum Sinsheim. Weitere Webinare sollen folgen, das Online-Angebot sukzessive weiter ausgebaut werden.
GRN-Geschäftsführer Rüdiger Burger freut sich, dass mit Start des neuen Online-Angebots – anders als bei der ersten Pandemie-Welle – Veranstaltungen nicht mehr ersatzlos ausfallen müssen: „Der Informationsbedarf in der Bevölkerung ist groß, und wir bemühen uns, dem nachzukommen. Ich hoffe sehr, dass wir mit unseren Webinaren viele Menschen erreichen, um ihnen die Möglichkeit zu geben, unseren Experten ihre Fragen zu stellen. Vor Ort in den Kliniken geht derzeit der Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter vor einer Ansteckung vor.“
Weitere Informationen finden Interessierte auf der GRN-Homepage unter www.grn.de/veranstaltungen-und-termine 


Die GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar

Die GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar gGmbH (GRN) ist ein Verbund von vier Kliniken mit angeschlossener Apotheke, drei geriatrischen Rehabilitationskliniken, zwei medizinischen Versorgungszentren sowie einem Seniorenzentrum und zwei Betreuungszentren. Diese Einrichtungen verteilen sich auf die Standorte Eberbach, Schwetzingen, Sinsheim und Weinheim. Insgesamt verfügen die GRN und ihre Tochtergesellschaften über rund 1.600 Plätze und beschäftigen über 3.000 Mitarbeiter in der Metropolregion Rhein-Neckar. Die GRN bietet medizinische und pflegerische Kompetenz aus einer Hand, unter anderem in enger Zusammenarbeit mit niedergelassenen Ärzten und anderen Gesundheitseinrichtungen der Metropolregion Rhein-Neckar, wie dem Universitätsklinikum Heidelberg und dem Psychiatrischen Zentrum Nordbaden in Wiesloch. Alleiniger Träger ist der Rhein-Neckar-Kreis.

Autor:

Die Redaktion aus Ladenburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen