„Flaneure & Flaneusen“ mit Autorin Ulrike Draesner

Ulrike Draesner ist der nächste Gast der Reihe „Flaneure & Flaneusen“. Am Sonntag, dem 19. September, 11 Uhr, erzählt die Autorin, die gerade den mit 50.000 Euro dotierten „Großen Preis des Deutschen Literaturfonds" erhalten hat, von ihrem neusten Roman „Schwitters“. Während des literarischen Spaziergangs können Zuhörer per Funkempfänger dem von Carolin Callies und Kristin Wolz moderierten Gespräch sowie den kurzen Lesungen zwischendurch folgen. Draesner schreibt Romane, Erzählungen, Essays und Gedichte, für die sie mehrfach ausgezeichnet wurde, ist seit April 2018 Professorin am Deutschen Literaturinstitut der Universität Leipzig. Außerdem ist sie als Übersetzerin tätig – für Nobelpreisträgerin Louise Glück.

In „Schwitters“, tiefgründig und dabei humorvoll, folgt sie dem Schriftsteller und bildenden Künstler Kurt Schwitters ins Exil. In einer virtuosen Mischung aus Fakten und Fiktion entsteht das Panorama einer Zeit, in der angesichts einer brennenden Welt neu um Freiheit und Kultur gerungen wird: Kurt Schwitters ist 49, als ihn die Nationalsozialisten zur Flucht aus Hannover zwingen; sein Erfolg, Werk, Besitz, die Eltern und seine Frau Helma bleiben zurück. Die Kunst weicht der Kunst des Überlebens. In Norwegen, London und endlich dem Lake District beginnt Schwitters‘ zweites Leben in fremder Sprache, mit Wantee, der neuen Frau an seiner Seite, die seinen Kopf auch dann über Wasser hält, als der Wortkünstler verstummt und in seinem raumfüllenden Kunstwerk „Merzbau“ einen anderen Weg findet, sich auszudrücken.

Bis zu 50 Personen können an der Veranstaltung teilnehmen. Treffpunkt ist ab 30 Minuten vor Beginn vor der Stadtbibliothek, wo auch die Leih-Kopfhöhrer ausgegeben werden. Die Veranstalter, das Team um die Ladenburger Literaturtage "vielerorts" mit dem Verein „Freunde und Förderer der Stadtbibliothek Ladenburg e.V.“, bittet, den Mindestabstand von 1,50 Metern zu beachten und eine Maske mitzubringen.
Karten kosten 5 Euro und können in der Buchhandlung am Rathaus (Domhofgasse 3, Telefon 06203 / 12111) erworben bzw. verbindlich reserviert werden.

Eine weitere Ausgabe der Reihe gibt es bereits eine Woche später: Die politische Autorin und Journalistin Ronya Othmann bringt am Sonntag, dem 26. September, ihren Debütroman „Die Sommer“ und den Gedichtband „die verbrechen" mit, der Spaziergang beginnt um 15 Uhr.

Autor:

Silke Beckmann aus Ladenburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen