Ein Freund und Unterstützer Ladenburgs wird 70
Das Mastermind der Parlamentarischen NATO-Versammlung ist in seinem Wahlkreis zuhause

7Bilder

„Begegnungen mit Prof. Dr. Karl A. Lamers“, heißt das Geburtstagsbuch, das zum heutigen 70-jährigen Wiegenfest des CDU-Bundestagsabgeordneten veröffentlicht wurde. Freunde, politische Weggefährten und Menschen, die Karl A. Lamers schätzt, schrieben zum Teil sehr persönliche Beiträge, die unterstreichen, welch eine geachtete Persönlichkeit der in Duisburg geborene Jurist ist. 3,5 cm dick ist der 518 Seiten starke „Geburtstagswälzer“, in dem sachliche Beiträge, aber auch lebendige Anekdoten und herzergreifende Geschichten von 278 Gratulanten festgehalten sind.

Die Bundeskanzlerin, mehrere Bundesminister, bekannte Landespolitiker, Kommunalpolitiker vor Ort, die Bürgermeister seines Wahlkreises, aber auch Menschen, denen Karl A. Lamers, unbürokratisch geholfen hat, schrieben Beiträge über einen Politiker, wie ihn die Öffentlichkeit einerseits kennt – aber andererseits auch nicht kennt. Dr. Lamers setzte sich beispielsweise erfolgreich für die Rückholung von zahlreichen gestrandeten Menschen seines Wahlkreises ein, die in der Coronakrise überall auf der Welt festsaßen. Es spricht für den Jubilar, dass er darüber kein großes Aufhebens machte und die Familienzusammenführungen eher im Stillen genoss.

Lamers, der seit 1994 das direkt gewählte Mitglied des Deutschen Bundestages für den Wahlkreis Heidelberg-Bergstraße ist und der es bis zum stellvertretenden Sprecher des Verteidigungsausschusses gebracht hat, ist ein Mann, der gerne in der Öffentlichkeit steht. In der Presse, deren Vertreter übrigens auch zahlreiche unterhaltsame Beiträge für das Geburtstagsbuch lieferten, titulierten Pressekollegen den damals wegen seiner Körperfülle nicht zu übersehenden Politiker, „als Mann hinter der Kanzlerin“. Immer wieder wurde der in Ziegelhausen wohnende Politiker mit Kanzlerin Angela Merkel abgelichtet. Auf die Weltbühne der Politik trat der sympathische Duisburger, der ein ausgewiesener Sicherheitspolitiker und Verteidigungsexperte ist, als er im Jahre 2010 zum Präsidenten der Parlamentarischen Versammlung der NATO gewählt wurde. Nun saß Lamers mit den Einflussreichen und Mächtigen an einem Tisch. Der Heidelberger Abgeordnete überzeugte auf diesem Parkett nicht nur durch qualifizierte Redebeiträge und strategisch wichtige Weichenstellungen – nein, er war auch deshalb ein gefragter Mann der Medien, weil seine Gastgeschenke ihre Wirkung nicht verfehlten.
Die an den US-Präsidenten Obama überreichten Heidelberger Studentenküsse, eine gefüllte Nugatpraline aus feinster Schokolade, erfreuten nicht nur den Präsidenten – auch seine Frau Michelle war begeistert von der süßen Überraschung aus Germany. „Dear Karl – my deepest thanks for your generous gift. Thank you for the Heidelberger Studentenkuss”, erhielt Lamers wenige Tage nach seiner Begegnung mit den Obamas eine Grußbotschaft aus dem Weißen Haus. Bücher aus Heidelberg erhielten aus den Händen von Karl Lamers die Päpste Benedikt XVI und Franziskus.

Natürlich ist auch die Ladenburger Zeitung mit einer Grußadresse von Axel Sturm im Lamer'schen Geburtstagsbuch vertreten.
  • Natürlich ist auch die Ladenburger Zeitung mit einer Grußadresse von Axel Sturm im Lamer'schen Geburtstagsbuch vertreten.
  • hochgeladen von Die Redaktion

Die in dem Festbuch abgedruckten Fotos unterstreichen, dass Karl A. Lamers ein Mensch ist, der sich auf allen Bühnen bewegen kann. Seine Begegnungen mit dem heutigen US-Präsidenten Joe Biden, dem UN-Generalsekretär Kofi Annan, Bill Clinton, dem US-Außenminister Kissinger, dem russischen Ex-Präsidenten Michail Gorbatschow, dem NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg, Königin Silvia von Schweden oder dem Oberhaupt der Tibeter, der hochgeschätzte Dalai Lama und nicht zuletzt dem Microsoft-Gründer Bill Gates, zeigen nur beispielsweise auf, wem Lamers alles schon die Hand schütteln durfte.
Auf dem roten Teppich der Showbranche war der humorvolle Zeitgenosse ebenfalls zuhause. Er traf Thomas Gottschalk, Bianca Jagger, Veronica Ferres, Till Schweiger und Sophia Loren, die Lamers schon immer bewundert.

In der Welt unterwegs – im Wahlkreis zuhause

Ex-Ministerpräsident Bernhard Vogel wurde von Bürgermeister Schmutz zum Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Ladenburg eingeladen. Natürlich war auch Karl A. Lamers dabei.
  • Ex-Ministerpräsident Bernhard Vogel wurde von Bürgermeister Schmutz zum Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Ladenburg eingeladen. Natürlich war auch Karl A. Lamers dabei.
  • hochgeladen von Axel Sturm

Wenn ein Politiker für Wahlkreis-Präsenz steht, dann ist dies zweifelsohne Karl A. Lamers. Gespräche mit den Menschen sind für ihn keine Politikerpflicht, sondern eine Herzenssache und die lebte der Genussmensch vom ersten Tag seiner Wahl zum Mitglied des Bundestages vor. Ein Beispiel gefällig? Freitags in Washington, am Wochenende beim Ladenburger Altstadtfest, mittwochs in Litauen und freitags bei der Dossenheimer Kerwe – so oder so ähnlich sah die Terminfülle aus, die Lamers rund um das Jahr zu bewältigen hatte.
Beim Durchblättern seines Geburtstagsbuches fällt auf, wie nah Lamers bei den Menschen ist und es wird daher allgemein bedauert, dass das politische Schwergewicht, das in den letzten beiden Jahren 30 kg Gewicht verloren hat, seine politische Karriere in Berlin beenden wird. Er will sich nun die Zeit nehmen um sich in der von ihm gegründeten Friedensstiftung zu engagieren.

Karl Lamers mag deftige Gerichte vom Ochsen-Wirt - darin ist er sich mit Ex-Ministerpräsident Erwin Teufel einig.
  • Karl Lamers mag deftige Gerichte vom Ochsen-Wirt - darin ist er sich mit Ex-Ministerpräsident Erwin Teufel einig.
  • hochgeladen von Axel Sturm

Das Buch „Begegnungen“ wäre ohne das Engagement seiner Wahlkampfleiterin und Lebensgefährtin Monika Becker nie entstanden. Sie kennt „ihren Karl“ wohl am allerbesten. Sie begleitete ihn auf vielen Reisen – war aber auch dabei als der Politiker als „Lamers-Bär“ am Vorlesetag einer Heidelberger Grundschule präsent war. „Ich könnte selbst ein Buch schreiben über das Leben von Karl“, sagte Becker dieser Tage bei der Übergabe des Buches an die Ladenburger Zeitung.
Die ehrlichste Beurteilung über einen Chef geben nicht die Kunden, sondern immer die Mitarbeiter ab, sagte einmal der Arbeitgeberpräsident Hans-Martin Schleyer in einem Interview. Daher kamen auch Lamers Mitarbeiter in Berlin und im Heidelberger Wahlkreisbüro zu Wort. Er sei anders als alle anderen, meint Sentiana Schwerin. Für ihn zu arbeiten ist inspirierend, sagte Gisela Fritz und Katrin Gerber imponiert, weil ihr Chef immer gefragt hat, wie er den Menschen helfen kann. Seine persönliche Referentin Indre Doci bewundert ihren Chef, weil selbst in den stressigsten Situationen der Humor nie zu kurz kam. Seine Mitarbeiterinnen ziehen übereinstimmend die Bilanz: „Karl ist ein Super-Chef“.

Voller Hochachtung sprechen aber seine Wegbegleiter von der Lebensleistung Lamers.
Vorneweg die Bundeskanzlerin. Angela Merkel bescheinigt Lamers „ein verantwortungsvolles Wirken zum Wohle unseres Landes“. Diese Einschätzung macht Lamers wohl besonders stolz.

„In den großen und wichtigen Dingen waren wir uns immer einig“, schreibt seine Wahlkreiskollegin Franziska Brantner von den Grünen. Landrat Stefan Dallinger bemerkte: „Karl Lamers hat es geschafft, die Menschen mitzunehmen“. Für die Kultusministerin Susanne Eisenmann ist Lamers „ein Vollblutpolitiker mit vielseitigen Interessen“. Der Rektor der Heidelberger Universität, Bernhard Eitel, würdigte Lamers als „starker Botschafter der Universität“. Reckweltmeister und Bundestagskollege Eberhard Gienger adelte Lamers als „unschlagbaren Leistungssportler im Parlament“. Die Bundesfamilien-Ministerin Franziska Giffey (SPD) wünscht dem Marmorkuchen-Freund einen besonders schmackhaften Geburtstagskuchen. Für die Ex-Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer (AKK) ist Lamers ein „Glücksfall für die CDU“. Volker Kauder würdigte die Verlässlichkeit des treuen Freundes und der heutige CDU-Parteichef Armin Laschet war persönlich anwesend, als Präsident Clinton sich auf Lamers Studentenküsse stürzte. Komplimente sprach auch Außenminister Heiko Maas (SPD) aus: „Ihr persönliches Wirken hat dazu beigetragen, dass Deutschland als verlässlicher Partner der NATO wahrgenommen wird“. Die Bundestags-Vizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) nimmt Lamers als Brückenbauer in einer Welt wahr, in der andere Politiker Mauern errichten. „Ich schätze Ihre Souveränität und politische Weitsicht“, schreibt Ladenburgs Bürgermeister Stefan Schmutz, der bestätigt, dass das Parteibuch von Lamers Gesprächspartnern nie eine Rolle spielte.

Wolfgang Schäuble bescheinigt Karl A. Lamers ein hohes Ansehen in der Politik.
  • Wolfgang Schäuble bescheinigt Karl A. Lamers ein hohes Ansehen in der Politik.
  • hochgeladen von Axel Sturm

Ex-Ministerpräsident Erwin Teufel beschreibt Lamers als gebildet, informiert, kontaktfreudig und hilfsbereit. Lamers Freund, Günther Oettinger, weiß, dass sich Lamers in Berlin und in der weiten Welt einen guten Namen gemacht hat. Dies kann auch Jürgen Trittin (Grüne) nur bestätigen: „Karl wird überparteilich geschätzt – er ist das Mastermind der Parlamentarischen Versammlung“.

"Die dicken Bretter bohre ich", ist ein Leitspruch des CDU-Bundestagsabgeordneten.
  • "Die dicken Bretter bohre ich", ist ein Leitspruch des CDU-Bundestagsabgeordneten.
  • hochgeladen von Axel Sturm

Auch zur Journalistenzunft hatte der Politiker immer einen guten Draht. Trotz unterschiedlicher Aufgaben – Lamers respektierte die Arbeit der Pressevertreter immer, er war offen und fair und legte eine Zuverlässigkeit an den Tag, die außergewöhnlich ist. Auf den Punkt bringen es die beiden Kollegen Konstantin Groß (Mannheimer Morgen) und Micha Hörnle (Rhein Neckar-Zeitung). „Der Mann lebt das vor, woran er glaubt. Er ist ein persönlich höchst anständiger Mensch“, schreibt Micha Hörnle. „Karl Lamers hat die Gabe auf jedem Parkett agieren zu können. An ihm kommt man nicht vorbei, weil er sein Mandat lebt“, meint der erfahrene MM-Lokalredakteur Konstantin Groß, der ebenso wie 277 weitere Autoren dem Abgeordneten herzlich zum 70. Geburtstag gratulierte.

Autor:

Axel Sturm aus Ladenburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen