Landtagswahlergebnis ist nun amtlich - Kreiswahlausschuss tagte im Landratsamt
Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis

Nun ist es amtlich festgestellt, das Ergebnis der Landtagswahlkreise 37 (Wiesloch), 39 (Weinheim), 40 (Schwetzingen) und 41 (Sinsheim). Unter Vorsitz des stellvertretenden Kreiswahlleiters Frank Grünewald hat dazu der Kreiswahlausschuss am Donnerstag, 18. März, um 11 Uhr im Landratsamt getagt.
Nachdem das Kommunalrechtsamt seit Montag mit Hochdruck gearbeitet hatte, um die 604 Wahlniederschriften der 54 Städte und Gemeinden des Rhein-Neckar-Kreises zu überprüfen, wird das Gesamtergebnis in den Wahlkreisen nun der Landeswahlleiterin übermittelt.

Von in allen Kommunen abgegebenen Stimmen 253.841 Stimmen bedurften lediglich 8 Stimmen einer Korrektur, wie der Kreiswahlausschuss durch Beschluss feststellte.
So wenige Beanstandungen bezeichnete Grünewald als „ein sehr gutes Ergebnis, das für die Qualität und Leistungsfähigkeit der Wahl- und Briefwahlvorstände vor Ort spricht.”
Damit lässt sich nun festhalten, dass im gesamten Rhein-Neckar-Kreis von genau 395.388 Wahlberechtigten bei 253.841 abgegebenen Stimmen die Wahlbeteiligung bei 64,2 Prozent gelegen hat, also 8 Prozent weniger als bei der letzten Landtagswahl 2016 (72,2 Prozent).

Auf Rekordniveau lag im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie die Zahl der Briefwähler. 137.571 Bürgerinnen und Bürger entschieden sich für diese Form der Stimmabgabe. Sie lag in jedem der vier Wahlkreise bei über 52 Prozent, insgesamt im Rhein-Neckar-Kreis bei 54,1 Prozent.
Der Kreiswahlausschuss nimmt seine Aufgabe für alle vier Wahlkreise wahr. Er besteht neben dem Vorsitzenden aus sechs weiteren Mitgliedern, die von den im Landtag am stärksten vertretenen Parteien benannt worden sind. Für das Kommunalrechtsamt im Landratsamt geht nach dieser Sitzung eine intensive Arbeitsphase zu Ende, die schon lange vor der Landtagswahl begonnen hatte. Denn im Vorfeld mussten unter anderem die Wahlvorschläge, die Niederschriften der Parteien über die Nominierungsversammlungen sowie die Unterstützungsunterschriften aller Kandidaten überprüft werden.

Das Endergebnis im Überblick kann auf der Internetseite www.rhein-neckar-kreis.de/ltwbw21 abgerufen werden.

Autor:

Die Redaktion aus Ladenburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen