Premium

Zum neuen „offenen Bücherregal“ zieht die Stadtverwaltung eine „sehr positive Bilanz“
Randvoll bestückt, aber ordentlich

Lesestoff in Hülle und Fülle ist derzeit im Angebot.
  • Lesestoff in Hülle und Fülle ist derzeit im Angebot.
  • Foto: Foto: Beckmann
  • hochgeladen von Silke Beckmann

Im September wurde das neue offene Bücherregal, eine restaurierte, umgebaute Telefonzelle, eingeweiht. Neu ist auch der Standort: Befand sich der Vorgänger unterhalb des Rathauses – regengeschützt, aber von der Straße aus nicht einsehbar, steht die Bücherzelle in der Hauptstraße gegenüber der Bibliothek, direkt am Treppenaufgang zum Rathaus.

Nach rund vier Monaten zieht die Stadtverwaltung eine „sehr positive Bilanz“, wie Nicole Hoffmann, die Referentin des Bürgermeisters, auf Anfrage mitteilt. Das Regal werde sehr gut angenommen und häufig von Personen aufgesucht, die nach neuem Lesestoff suchen oder aber selbst Bücher einstellen: „Gerade in der aktuellen Corona-Situation bietet es ein wenig Abwechslung und Zeitvertreib“, schreibt Hoffmann.

Premium
Sie haben keinen Premium-Zugang!
Weitere Informationen zu unserem Premium-Angebot finden Sie hier.
Autor:

Silke Beckmann aus Ladenburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.