Theater

Beiträge zum Thema Theater

AktuellesPremium
Wer wird sich denn wegen einer "Socke in der Suppe" so anstellen? Szene mit Bahattin Korkmaz und Marion Altmoos.
5 Bilder

Ausverkaufte spielART-Premiere begeisterte im Domhof: Engagierte Truppe hielt in Mr. Pilks Irrenhaus“ den Spiegel vor
Absurde Szenen sorgten für Verblüffung und Vergnügen

Sind wir nicht alle von Spionen umgeben? Ist die Welt nicht eine riesige Agentur – aber wer ist überhaupt der Feind? Mit Fragen dieser Art sah sich das Publikum konfrontiert, das im Domhof teilweise harte, im besten Sinne „irrsinnige“ Kost vorgesetzt bekam und den Abend umso mehr genoss: Endlich wieder Kultur, endlich wieder Theater. Denn dass das Amateur-Ensemble spielART um Regisseurin Birgit Podhorny für die Theaterkultur brennt, war den Akteuren bei der Premiere von „Mr. Pilks Irrenhaus“...

  • Ladenburg
  • 30.10.20
  • 3× gelesen
AktuellesPremium
Die Akteure um Regisseurin Birgit Podhorny (vorne, 2.v.l.), freuen sich, bald wieder auftreten zu dürfen. Unser Foto entstand bereits im Januar; damals waren A. Glombitza, B. Korkmaz und G. SchönStoll noch nicht dabei.

Ensemble spielART spielt „Mr. Pilks Irrenhaus“ – Premiere am 24. Oktober im Domhof – Hygienekonzept erfordert neuen Vorverkaufs-Modus
„Weil wir alle für die Theaterkultur brennen“

Ein heller Lichtblick am Kultur-Himmel, nachdem etliche Veranstaltungen in den letzten Monaten situationsbedingt abgesagt worden mussten: Das Ladenburger Theater-Ensemble spielART um Regisseurin Birgit Podhorny bringt „Mr. Pilks Irrenhaus“ auf die Bühne, Premiere ist am Samstag, dem 24. Oktober, um 20 Uhr im Domhof. Dabei handelt es sich um eine Serie von Mini-Dramen, die Ken Campbell 1973 unter dem Pseudonym „Henry Pilk“ schrieb und darin zeigte, wie nah Normalität und Wahnsinn im Alltag...

  • Ladenburg
  • 16.10.20
  • 30× gelesen
VeranstaltungenPremium

Regionalabonnement am Nationaltheater Gruppe Ilvesheim
Theatersaison 2020/2021

Die neue Theatersaison hat begonnen, und wir können uns auf zwei Opernaufführungen der besonderen Art freuen: Mittwoch, 18. November 2020  "Hänsel und Gretel" Donnerstag, 10. Dezember 2020 "Die Zauberflöte" Bitte merken Sie sich diese Termine in Ihrem Kalender vor, nähere Einzelheiten werden folgen. Elisabeth Stroh Info & Kontakt: Elisabeth Stroh Tel.: 0621 / 49 54 87

  • Ilvesheim
  • 17.09.20
  • 2× gelesen
VereinePremium

Regionalabonnement am Nationaltheater Gruppe Ilvesheim
Regionalabonnement am Nationaltheater Gruppe Ilvesheim

Regionalabonnement am Nationaltheater Gruppe Ilvesheim Endlich gibt es erfreuliche Nachrichten aus dem Nationaltheater: am 1.September 2020 startet die neue Spielzeit - allerdings unter veränderten Bedingungen. In den nächsten Tagen werden alle Mitglieder in ihrem Briefkasten das Spielzeitmagazin finden; darin können sie sich über die angebotenenen Theaterstücke sowie das Sicherheitskonzept des Theaters informieren. Mein Rat in diesen Corona-Zeiten : "Halten Sie die Ohren steif, damit...

  • Ilvesheim
  • 30.07.20
  • 27× gelesen
AktuellesPremium
Mondlicht und Feinripp
3 Bilder

Premiere am 04. September 2020 im Oststadt Theater
Mondlicht und Feinripp

Eine satirische Komödie von Bernd Spehling Stadthaus N1, 1, 1. OG, 68161 Mannheim Das Oststadt Theater freut sich, seinen Zuschauern unter corona-gerechten Bedingungen am 04. September 2020 mit der Premiere des Stücks „Mondlicht und Feinripp“ von Bernd Spehling eine Neuinszenierung zu präsentieren. Eine Komödie, die auch auf Abstand Freude bereitet und mit viel Lachen und Humor die neue Spielzeit im Oststadt Theater eröffnet. Mondlicht und Feinripp Diesmal reicht's! Dankward flüchtet...

  • Friedrichsfeld
  • 24.07.20
  • 105× gelesen
VeranstaltungenPremium
Die Abstandsregeln gelten auch auf der Bühne.
2 Bilder

Von unserer Mitarbeiterin Marion Schatz
Rhein-Neckar-Theater öffnet wieder seine Pforten

Als eines der ersten Theater der Region stellt sich das Rhein-Neckar-Theater ab dem 12. Juni den Corona-Auflagen und spielt wieder. Einerseits möchte man so dem wirtschaftlichen Schaden entgegenwirken, den der Shutdown am Haus und am ganzen Ensemble angerichtet hat. Die Künstler sollen so wieder in „Lohn und Brot“ gebracht werden. Aber auch die Gäste haben so die Chance, bereits gekaufte Karten einzulösen und am Ende vielleicht sogar die Betriebskosten anteilig einzuspielen. Letzteres ist bei...

  • Friedrichsfeld
  • 12.06.20
  • 6× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.