Vortrag mit René Bienert (Wiener Wiesenthal-Institut für Holocaust-Studien) am Mittwoch, 2. September um 18 Uhr im MARCHIVUM
Befreit, überlebt… alles wieder gut? Displaced Persons zwischen Hilfe und Selbsthilfe

Der Vortrag beleuchtet die Situation derjenigen, die 1945 von den Alliierten aus Zwangsarbeit und Konzentrationslagern, von Todesmärschen und aus Verstecken befreit worden waren. Er erinnert daran, dass für viele Verfolgte mit der Befreiung vor nunmehr 75 Jahren nicht einfach alles „wieder gut“ war. Neben einer allgemeinen Einführung in das Thema soll zudem an konkreten Schicksalen gezeigt werden, vor welchen Herausforderungen sie – und mit ihnen die Alliierten – auch angesichts der Folgen der Verfolgung standen. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Landezentrale für politische Bildung Baden-Württemberg statt. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation ist die Besucherzahl im MARCHIVUM beschränkt, daher wird um Voranmeldung gebeten unter Telefon: 0621 293 7027 oder per E-Mail an: marchivum@mannheim.de. Der Eintritt ist frei. Darüber hinaus wird die Veranstaltung live auf der Homepage www.marchivum.de gestreamt.

Autor:

Die Redaktion aus Ladenburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen