Automuseum

Beiträge zum Thema Automuseum

AktuellesPremium

Automobilia Auktion Ladenburg vom 6./7. November 2020
Marcel Seidel Auktionen

Insgesamt wurden an beiden Auktionstagen Anfang November 3.090 Artikel zum Verkauf aufgerufen. Gut 80% der Artikel erhielten einen Zuschlag, heißt, wurden tatsächlich verkauft.Darunter der Sturzhelm von Ayrton Senna aus der Formel 1 Saison von 1988. Senna wurde in diesem Jahr zum ersten Mal Weltmeister. Der Helm war dem neuen Besitzer rund 102.000,- € wert. Ein original Rennanzug von Jim Clark erreichte 29.640,- €. Clark trug den Anzug von Les Leston in der Renn-Saison 1963/1964. Originale...

  • Ladenburg
  • 27.11.20
  • 2× gelesen
AktuellesPremium
Brigitte und Winfried A. Seidel können auf ein bewegtes Leben zurückblicken. Heute feiert das Paar das Fest der Goldenen Hochzeit.

Brigitte und Winfried A. Seidel feiern heute das Fest der Goldenen Hochzeit – Das Automuseum Dr. Carl Benz ist ihr Lebenswerk
Benz-Kenner fuhren gemeinsam durch 50 spannende Ehejahre

Der LAZ-Besuch im Vorfeld der Goldenen Hochzeit, die heute von Brigitte und Winfried A. Seidel gefeiert wird, konnte nur an diesem Ort stattfanden: Im Benz-Zimmer der alten Benzfabrik, in der heute das Auto-Museum Dr. Carl Benz untergebracht ist, plauderte das Ehepaar launig über sein erlebnisreiches Leben. „Mensch Winfried, wir haben gemeinsam wirklich viel erlebt“, zog Brigitte Seidel am Ende eine Bilanz, die von einer spannenden Zeit zeugt. Als sich Brigitte und Winfried Seidel vor 50...

  • Ladenburg
  • 23.10.20
  • 20× gelesen
AktuellesPremium
Die Blendwirkung des Mercedes-Sterns stellt für das Baurechtsamt kein Problem dar.
2 Bilder

Der Leiter des Baurechtsamts, Ralf Schmidt, verschaffte sich im Automuseum Dr.-Carl-Benz ein Meinungsbild / Blendwirkung und Raumausleuchtung sind akzeptabel
Für das Baurechtsamt ist der Mercedes-Stern nicht zu beanstanden

Der Streit um den Mercedes-Stern, der vom Dach eines Mannheimer Hochhauses auf das Gelände des Ladenburger Automuseums Dr. Carl Benz versetzt wurde, konnte bisher nicht beigelegt werden. Einige Anwohner, deren Häuser in unmittelbarer Nachbarschaft zum Museum stehen, lassen sich jetzt anwaltlich vertreten und haben nun rechtliche Schritte eingeleitet, damit der Stern versetzt oder ganz abgebaut wird. Die Kritiker des Standortes des wohl größten Mercedes-Sterns der Welt ärgern sich darüber, weil...

  • Ladenburg
  • 23.10.20
  • 19× gelesen
AktuellesPremium
Den Benz 280C, den Fritz Walter im Jahr 1973 erworben hat, poliert Museumsbesitzer Winfried Seidel derzeit auf.
3 Bilder

Im Automuseum Dr. Carl Benz ist ab dem 31. Oktober das Auto des Helden von Bern zu sehen – Mit seinen Roten Teufeln weihte er 1952 den Total-Sportplatz ein
Der 100. Geburtstag von Fritz Walter wird in Ladenburg gefeiert

Winfried Seidel, der Besitzer des Automuseums Dr. Carl Benz, hatte wieder einmal ein gutes Näschen, als ihm ein Oldtimerfreund einen Tipp gab. Es wurde in Fachkreisen gemunkelt, dass das Auto des WM-Helden Fritz Walter verkauft werden soll. Seidel zögerte nicht lange, als ihm der Benz 280 CE 114 Coupé des Helden von Bern angeboten wurde. Die viertürige Limousine soll jetzt im Mittelpunkt einer großen Fritz-Walter-Ausstellung stehen, die am 31. Oktober im Ladenburger Automuseum eröffnet wird....

  • Ladenburg
  • 16.10.20
  • 43× gelesen
Aktuelles

31. Oktober 2020 – 16. Mai 2021 „Das Wunder von Bern“ – Sonderausstellung zum 100. Geburtstag von Fritz Walter
Automuseum Dr. Carl Benz

4. Juli 1954: Es war ein großer Tag für den deutschen Fußball. Im Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft standen sich die Mannschaften von Ungarn und Deutschland gegenüber. In der Vorrunde hatte Deutschland noch 8 zu 3 gegen Ungarn verloren. Aber mit ungeheurem Kampfgeist hatten sie es doch bis zum Endspiel geschafft. Es ist genau 15 Uhr als das Spiel beginnt und schon nach 8 Minuten steht es 1:0 für Ungarn, und dann kam auch noch das 2:0 für Ungarn. Fritz Walter feuerte seine Mannschaft an,...

  • Ladenburg
  • 16.10.20
  • 7× gelesen
AktuellesPremium
Museumsbesitzer Winfried Seidel rettete den Mercedesstern vor der Schrottpresse und stellte ihn auf dem Museumsgelände auf. Anwohner bringen mit einem Protestplakat zum Ausdruck, dass sie das Genehmigungsverfahren anzweifeln.
2 Bilder

Anwohner sehen ihre Persönlichkeitsrechte verletzt / Museumsbesitzer Seidel verweist auf die rechtsgültige Baugenehmigung / Schlichtungsverfahren des Bürgermeisters hatte keinen Erfolg
Mercedes-Stern am Benz-Museum erhitzt die Gemüter

Wer an Sterne denkt, der verbindet den Begriff in aller Regel mit positiven Gedanken. Sterne zeigten früher verirrten Seefahrern den richtigen Weg und die Symbolkraft der Sterne wird insbesondere zur Weihnachtszeit deutlich. In Ladenburg gibt es allerdings einen Stern, der derzeit für mächtigen Ärger sorgt. Es ist der Mercedes-Stern, der viele Jahre auf einem Mannheimer Hochhaus strahlte und der jetzt im Hof des Automuseums Dr. Carl Benz wieder aufgebaut wurde. Der Museumsinhaber Winfried...

  • Ladenburg
  • 02.10.20
  • 41× gelesen
AktuellesPremium
Es war ein Meisterwerk den 800 kg schweren Stern aufzustellen.
3 Bilder

60 Jahre leuchtete das Markensymbol in Mannheim – jetzt hat der Stern im Ladenburger Automuseum Dr. Carl Benz eine neue Heimat gefunden / Beim Aufbau war Millimeterarbeit gefragt
Größten Mercedes-Stern der Welt vor der Schrottpresse gerettet

Viele Mannheimer waren im Juli 2018 verärgert, weil der weit sichtbare Mercedes-Stern von einem Hochhaus an der Konrad-Adenauer-Brücke beim Friedrichspark abgebaut wurde. Es ginge mit der Entfernung ein Stück Mannheimer Geschichte verloren, meinten zahlreiche Bewohner der Quadratestadt, denn der Stern war für viele Menschen ein markanter Teil der Mannheimer Skyline. Der Stern dokumentierte 60 Jahre lang, dass in Mannheim „der Benz“ zuhause ist. Die Beschäftigten der Werke auf dem Waldhof und...

  • Ladenburg
  • 05.06.20
  • 193× gelesen
  • 1
AktuellesPremium
3 Bilder

Sonderausstellung im Automuseum Dr. Carl Benz vom 23. Mai bis 10. Oktober 2020
Dies alles fuhr auf unseren Straßen

Nach dem Zweiten Weltkrieg gab es kaum noch ein Automobil, das einem privaten Besitzer gehörte. Was die Obrigkeit nicht für den glorreichen „Endsieg“ konfisziert hatte, war zum größten Teil dem Bombenhagel zum Opfer gefallen. In jenen Jahren half nur noch Improvisationstalent und großes Bastlergeschick, um aus verschlissenen und zerstörten Resten wieder etwas auf die Straßen zu bringen. So entstanden damals die sonderbarsten Gefährte. Sie überlebten allerdings nur wenige Jahre. Als im Jahr 1955...

  • Ladenburg
  • 15.05.20
  • 4× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.