Premium

Von unserer Mitarbeiterin Nina Zegowitz
„Corona-Portrait“: Veränderter Arbeitsalltag in einem Seniorenheim

Der Arbeitsalltag von im Pflege- und Seniorendienst arbeitenden Personen war auch schon vor der Corona-Pandemie nervenzehrend – zu wenig Personal, anstrengende Arbeitszeiten, zeitintensive Pflege von Einzelpersonen. Doch mit der immer weiteren Ausbreitung des Virus und den damit einhergehenden Einschränkungen für das Berufs- und Privatleben, hat sich die psychische Belastung in diesem Berufsfeld erheblich verstärkt. Das, und was sich sonst noch so in ihrem Arbeitsalltag verändert hat, erzählt eine im Seniorenheim arbeitende Friedrichsfelder Bürgerin in einem Interview mit dieser Zeitung.

Friedrichsfelder Wochenblatt: Wie sähe ein regulärer Arbeitstag ohne Corona bei Ihnen aus?
Pflegerin: Ein ganz normaler Heim-Altag mit allem was so dazu gehört.

Premium
Sie haben keinen Premium-Zugang!
Weitere Informationen zu unserem Premium-Angebot finden Sie hier.
Autor:

Nina Zegowitz aus Friedrichsfeld

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.