Premium

Von unserer Mitarbeiterin Marion Schatz
Corona stellt den Ökumenischer Arbeitskreis für Hospiz- und Trauerbegleitung vor große Herausforderungen

Der ökumenische Arbeitskreis in Edingen-Neckarhausen ist auch in der Pandemie für die trauernden, alten und schwerkranken Menschen da. Sein Ziel ist die Steigerung der Lebensqualität. „Dem Leben nicht mehr Tage geben, sondern den Tagen mehr Leben“: Diese Aussage von Cicely Saunders, die als Begründerin der modernen Hospizbewegung und Palliativmedizin gilt, ist für die haupt- und ehrenamtlichen Mitglieder der Grundgedanke, der sie unerschütterlich durch die Corona-Pandemie begleitet.

Einsatzleiterin Elisabeth Breitkopf betonte in dem vorgelegten zwei-Jahresrückblick, dass es durch Corona seit März 2020 deutliche Einschränkungen und Erschwernisse der Sozialkontakte in Pflegeeinrichtungen für die Hospiz-Mitarbeiter gegeben habe, weil viel Angst da war.

Premium
Sie haben keinen Premium-Zugang!
Weitere Informationen zu unserem Premium-Angebot finden Sie hier.
Autor:

Marion Schatz aus Friedrichsfeld

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen