Premium

Obst- und Gartenbauverein Friedrichsfeld
Schneeglöckchen - leicht grünes Laub und weiße Blüten

Schneeglöckchen gehören zu den seit uralter Zeit bekannten Blumen. Schon der griechische Philosoph Theophrast 372 v. Chr. berichtet von den Schneeglöckchen in seiner systematischen Darstellung der Botanik. Der botanische Name dieser Zwiebelblumen, Galanthus, kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Milchblume“. Diese Bezeichnung bezieht sich aber lediglich auf die Blütenfarbe. Etwa zehn Arten stark ist die Gattung der Schneeglöckchen, und sie gehören zu den Amaryllisgewächsen. Sie wachsen meist gesellig, auch in größeren Flächen, auf feuchtem Boden unter Gehölzen, ihr natürliches Verbreitungsgebiet erstreckt sich über ganz Europa, Kleinasien und angrenzende Gebiete.

Galanthus nivalis, unser heimisches Schneeglöckchen ist besonders weit über den Erdball verbreitet.

Premium
Sie haben keinen Premium-Zugang!
Weitere Informationen zu unserem Premium-Angebot finden Sie hier.
Autor:

Benjamin Brendel aus Ladenburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen