Obst-und Gartenbauverein

Beiträge zum Thema Obst-und Gartenbauverein

VereinePremium

Von unserer Mitarbeiterin Nina Zegowitz
Die Kunst des Roseveredelns

Das Veredeln von Rosen, die sogenannte Okulation, ist die am häufigsten bei Rosen angewendete Vermehrungsart. Der Begriff Okulation beschreibt das Einsetzen eines „Auges“, sprich einer Knospe einer edlen Rosensorte auf eine Unterlage und geht wortgeschichtlich auf das lateinische Wort Auge („oculus“) zurück. Mittels Okulation wird so aus einer Wildrose eine Beetrose, eine Kletterrose, eine Strauchrose oder irgendeine andere edle Rosensorte. Wenn man Rosen okulieren möchte, sollt man sich...

  • Friedrichsfeld
  • 23.10.20
  • 0× gelesen
VereinePremium

Von unserer Mitarbeiterin Nina Zegowitz
Frühlingsblume - Lichtblume

Bei der Frühlingsblume wissen die Botaniker offenbar nicht so genau, wo sie sie hinstecken sollen. Mal bildet dieses Liliengewächs als Bulbocodium vernum eine eigene Gattung, dann ordnet man sie unter Colchicum bulbocodium wieder als Herbstzeitlose ein. In der Tat haben die Frühlingslichtblume und die Herbstzeitlose vieles gemeinsam. Sie wachsen aus kleinen, eiförmigen Knollen, haben schmale Blätter und sind beide giftig.Im Unterschied zur Herbstzeitlosen entwickeln sich bei der...

  • Friedrichsfeld
  • 23.10.20
  • 2× gelesen
VereinePremium

Von unserer Mitarbeiterin Nina Zegowitz
Rasenpflege im Herbst

Der Herbst hält Einzug in die deutschen Gärten. Wer den Rasen von jetzt an einfach stehen lässt, bekommt die Quittung im nächsten Frühjahr. Braune Stellen, Moos und Unebenheiten verunstalten dann den Frühlingsrasen. Mit der richtigen Vorbereitung lassen sich solche Winterschäden ausschließen. Diese Fehler beim Rasenmähen im Herbst sollten auf jeden Fall vermieden werden. Wer das Vertikutieren im Frühjahr verpasst hat, kann dies jetzt noch nachholen. Zeit ist bis Mitte Oktober. Bei dieser...

  • Friedrichsfeld
  • 16.10.20
  • 8× gelesen
VereinePremium

Von unserer Mitarbeiterin Nina Zegowitz
Herzblume - Tränendes Herz

Ein anmutiges Blümchen für Romantiker, das zu Großmutters Zeiten in jedem Bauerngarten blühte. Der schöne Pflanzenname beschreibt treffend die Form der aparten rosa Blüten mit den weißen „Tränentropfen“. Doch diese bezaubernde Staude verbreitet keinerlei Trübsal, sondern ein heiteres Frühsommerflair. Traurig stimmen kann einen höchstens ihr recht kurzer Auftritt, denn die Pflanze zieht schon bald nach der Blüte ihre dekorativen Blätter ein. Nur bei der reinweiß blühenden Sorte „Alba“ bleibt das...

  • Friedrichsfeld
  • 09.10.20
  • 3× gelesen
VereinePremium

Von unserer Mitarbeiterin Nina Zegowitz
Gärten und der Klimawandel

Das Klima wird wärmer, die Winter werden kürzer, die Sommer trockener. Ob das für Gärtner*innen besser oder schlechter ist, mag Ansichtssache sein – dass es in jedem Fall anders wird, das steht fest. Und darauf müssen wir uns einstellen. Unsere Gartensaison endet immer später und beginnt immer früher: Die Rosen blühen bis Weihnachten, der Mangold kann den ganzen Winter hindurch frisch vom Beet geerntet werden und zu Neujahr werden wir von den ersten Schneeglöckchen begrüßt.  Es wird wärmer...

  • Friedrichsfeld
  • 09.10.20
  • 1× gelesen
VereinePremium

Von unserer Mitarbeiterin Nina Zegowitz
Haselnuss - bei Menschen und Eichhörnchen beliebt

Mit Haselnussrouten wurde früher Fruchtbarkeit beschworen und zugleich böser Zauber abgewendet. In der Hand von Wünschelrutengängern zeigen Haselnussgerten verborgene Wasseradern an. Auf dieses Phänomen, das nichts mit Zauberei zu tun hat, wird heute weniger Wert gelegt, denn da geht es mehr um gesundheitsfördernde, eiweiß- und fetthaltige Haselnüsse und wohlschmeckende Haselnusstörtchen. Doch eine Reihe von Haselnussarten werden nicht der süßen Früchte, sondern mehr ihrer zierenden...

  • Friedrichsfeld
  • 18.09.20
  • 11× gelesen
VereinePremium

Von unserer Mitarbeiterin Nina Zegowitz
Aloe – Wundkaktus

Schon vor mehr als 2000 Jahren schätzte man den Saft der Aloe-Blätter wegen seiner vielseitigen Wirkung. So wurde er bei der Hautpflege, zur Wundheilung und zur Einbalsamierung der Toten verwendet. Biblische Schönheiten pflegten ihre Kleider mit einer Mischung aus Aloe-Saft, Myrrhe und Zimt zu parfümieren. Holländische Siedler brachten die Aloe vor etwa 200 Jahren aus Südamerika nach Europa. Der Aloe-Saft wurde auch hier bald als Medizin angewandt. Gegen Verstopfung zum Beispiel, als...

  • Friedrichsfeld
  • 18.09.20
  • 4× gelesen
VereinePremium

Von unserer Mitarbeiterin Nina Zegowitz
Bauerngarten mit herrlichen Sommerblumen

In einem alten Bauerngarten gibt es nicht nur Gemüse und Kräuter. Es blühen auch heute noch in vielen Bauerngärten die herrlichsten ein- und zweijährigen Sommerblumen. Viele unserer heimischen Nutz- und Zierpflanzen blühten schon vor mehr als tausend Jahren in den alten Bauerngärten und sie blühten nirgends schöner als dort, weil der Boden gut gedüngt und kräftig war. Doch nicht um der Schönheit willen haben unsere Vorfahren die Blumen in ihren Gärten gezogen. Man wollte etwas für seine...

  • Friedrichsfeld
  • 11.09.20
  • 4× gelesen
VereinePremium
Käuter können nicht nur eine heilende Wirkung haben, sondern sehen auch sehr ästhetisch aus. Etwa in einem Kräuterkranz, der sich als Dekoration sehr gut in der Küche macht.

Von unserer Mitarbeiterin Nina Zegowitz
Eigene Heilpflanzen anbauen

Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen, so heißt es im Volksmund. Als Heilmittel ist die Pflanze eine der Grundlagen, auf denen das menschliche Leben seit Jahrtausenden beruht. Die beiden Beweggründe, die den Menschen in grauer Vorzeit sesshaft werden ließen, sind hauptsächlich auf die Nutzung der Pflanze als Nahrungs- und Arzneimittel zurückzuführen, denn damit nahmen Landwirtschaft und Gartenbau ihren Anfang. In der Zeit des klassischen Altertums erlangte die „Medizin auf Pflanzenbasis“...

  • Friedrichsfeld
  • 04.09.20
  • 22× gelesen
VereinePremium

Von unserer Mitarbeiterin Nina Zegowitz
Bei Stickstoffmangel: Klee im Rasen

Der Rasen hat es nicht einfach. Die pflanzliche Konkurrenz ist schon beachtlich, reicht von hübschen Blühern bis hin zum Moos und weiß sich dazu extrem gut gegen die Gräser zu behaupten – zum Leidwesen vieler Rasenbesitzer. Stimmen dann noch die Bodenverhältnisse, nämlich feucht, verdichtet und gerne dazu noch lehmig oder tonig, fühlt sich beispielsweise Klee im Gegensatz zu den Gräsern pudelwohl. Übertäter Weiß-Klee Insbesondere der Weiß-Klee gilt als lästiges Rasenunkraut, ist jedoch zur...

  • Friedrichsfeld
  • 04.09.20
  • 17× gelesen
VereinePremium

Von unserer Mitarbeiterin Nina Zegowitz
Der Teestrauch im eigenen Garten

Im Gegensatz zu vielen Sagen, die sich um den Tee ranken, sind die Blätter des immergrünen Teestrauches eher relativ spät von den alten Chinesen als Rohstoff für dieses aromatische und wirkungsvolle Getränk entdeckt worden. Für den Tee gesammelt werden junge Blätter und Knospen des Teestrauchs, die neben Koffein viel Tannin und Vitamin C besitzen. Außerdem enthalten sie Glykoside, das Ferment Thease und ätherische Öle. Die Teepflanze, botanisch Camellia sinensis, löst Phantasien über...

  • Friedrichsfeld
  • 28.08.20
  • 3× gelesen
VereinePremium
Über 500 Apfelbäume stehen im Garten von Siegfried Bock. Seit Anfang August können nun schon die ersten reifen Früchte geerntet werden.

Von unserer Mitarbeiterin Nina Zegowitz
Die Apfelernte beginnt

Die Apfelernte in der Obstbaumanlage von Siegfried Bock hat begonnen. Die Sorte Discovery ist schon gepflückt und derzeit werden Gravensteiner geerntet. Im September ist Elstar an der Reihe, danach folgen Gala Royal und diverse andere Sorten wie Karneval, Jonagold, Braeburn, Idared, Rubinola, Topas, Mairack etc. In der gepflegten Obstbaumanlage stehen mehr als 500 Obstbäume mit über 20 verschiedenen Sorten Äpfeln, eine regelrechte Herkulesaufgabe für den Besitzer. Der Apfelbaum gehört zu den...

  • Friedrichsfeld
  • 21.08.20
  • 26× gelesen
VereinePremium

Von unserer Mitarbeiterin Nina Zegowitz
Anhaltende Blütenfreuden

Selbst die schönste sommerliche Blütenpracht währt nicht ewig und schwindet im Spätjahr dahin. Doch mit einigen gezielten Handgriffen können Sie dafür sorgen, dass der Blütenzauber nicht allzu früh nachlässt und bis weit in den Herbst hinein anhält. Wenn der erste sommerliche Blütenschub zu welken beginnt, ist für die Pflanzen von Natur aus die „Blüharbeit“ erledigt: Nun geht es ihnen vorrangig darum, aus den befruchteten Blüten Samen zu bilden, um ihren Fortbestand zu sichern. Neue...

  • Friedrichsfeld
  • 21.08.20
  • 7× gelesen
VereinePremium
Wer die selbst angebauten Feigen nicht alle auf einmal essen kann, hat die Möglichkeit, die Früchte selbst zu trocknen. Entweder an der frischen Luft, im Backofen oder in einem Dörrautomaten.

Von unserer Mitarbeiterin Nina Zegowitz
Der Feigenbaum

Feigen gehören zu den ältesten Früchten der Welt. Die Heimat des Feigenbaums, der zu den Maulbeergewächsen zählt, wird in Vorderasien vermutet. Sicher ist, dass er eine der ältesten Nutzpflanzen der Welt ist. In der Antike galten Feigen als wichtigstes Grundnahrungsmittel. Auch heute noch spielen die Früchte, vor allem im Mittelmeerraum, eine große Rolle auf den Speiseplänen. Hauptanbaugebiete sind Spanien, Algerien, die Türkei, Griechenland, Italien und Portugal. Die amerikanische Sorte stammt...

  • Friedrichsfeld
  • 31.07.20
  • 25× gelesen
VereinePremium
Äpfel sind eine der wichtigsten heimischen Obstsorten, da sie reich an Vitaminen und weiteren Nährstoffen sind.

Von unserer Mitarbeiterin Nina Zegowitz
Der Apfel

Mit Evas Apfel könnte man heute keinen Adam mehr verführen. Denn der Urapfel der Menschheitsgeschichte war sehr wahrscheinlich holzig, ganz sicher schmeckte er sauer und bot wenig zu beißen. Im Laufe der Jahrhunderte hat sich der Apfel aus der Familie der Rosengewächse vom harten, wilden Holzapfel zu einer prächtigen Frucht entwickelt. Aber auch den Wildapfel gibt es noch. Den dornigen Baum mit den rosa oder weißen Blüten sieht man hin und wieder an den Straßen in Süddeutschland und in...

  • Friedrichsfeld
  • 31.07.20
  • 7× gelesen
VereinePremium
Gartenarbeit macht glücklich und erholt - vor allem wenn im Sommer die Blüten erstrahlen und man im Herbst reife Früchte ernten kann.

Von unserer Mitarbeiterin Nina Zegowitz
Sehnsuchtsort Garten

Je weiter wir uns von der Natur entfernen, desto mehr sehnen wir uns zu ihr zurück – auf Balkonen, in Gärten oder mitten in der Stadt. Clemen Arvay, ein österreichische Biologe, der seit Jahren die Verbindung von Menschen und Natur erforscht, behauptet, dass das Zurück zur Natur kein Trend sei, sondern mit unserer Identität zu tun habe.  Garten und Waldluft sind mit Substanzen angereichert, die von Bäumen und Pflanzen abgegeben werden - sozusagen ein medizinischer Cocktail. Beim Einatmen...

  • Friedrichsfeld
  • 24.07.20
  • 5× gelesen
VereinePremium
Wer Gemüsepaprika zu Hause anbaut, sollte darauf achten, dass die Pflanze genügend Sonne und viel Wasser bekommt.

Von unserer Mitarbeiterin Nina Zegowitz
Paprika und Chili

Wer von Paprika hört, der denkt in erster Linie an das Küchengewürz und an das Gemüse - die roten, gelben und grünen Schoten. Dass der Paprika daneben aber auch – unter dem Namen Spanischer Pfeffer – eine feine und mit seinen zierlichen Früchten überaus dekorative Zimmerpflanze ist, wird meistens vergessen. Dabei war Paprika zunächst eine Zierpflanze – ebenso wie die Tomate – ehe man den Nährwert der Früchte erkannte und aus den Zierpflanzen Nutzpflanzen machte. Denkt man an Chilis oder...

  • Friedrichsfeld
  • 17.07.20
  • 34× gelesen
VereinePremium

Düngen im Herbst - ja oder nein?

Zum Ende der Gartensaison wird noch einmal der Rasen gedüngt und auch immergrüne Pflanzen profitieren von der Herbstdüngung. Doch nicht jeder Dünger kann zu dieser Zeit noch gegeben werden. Vorsicht ist vor allem bei Stickstoffdünger geboten. Pflanzen können auch im Herbst noch Nährstoffe aufnehmen. Bekommen sie dann jedoch viel Stickstoff, wird ihr Wachstum noch einmal angeregt und sie werden frostempfindlich. Stickstoff ist in Kompost, aber auch in stickstoffbetonten Volldüngern enthalten,...

  • Friedrichsfeld
  • 10.07.20
  • 4× gelesen
VereinePremium

Der Blumengarten - ein Paradies mit Pflanzen

Die unter dem Begriff Sommerblumen zusammengefasste Pflanzengruppe ist bunt und zeigt phantastische Blatt-, Blüten- und Wuchsformen.  Doch wodurch entstehen diese wundersamen und wunderschönen Besonderheiten der Natur? Ein Grund hierfür ist sicherlich, dass Sommerblumen möglichst viel Aufmerksamkeit auf sich lenken müssen, um durch Hummeln oder Bienen erfolgreich bestäubt zu werden. Die Blumen bringen also im wörtlichen und bildlichen Sinn besondere Attraktionen der Natur hervor. Aber nicht...

  • Friedrichsfeld
  • 10.07.20
  • 4× gelesen
VereinePremium

Von unserer Mitarbeiterin Nina Zegowitz
Artischocke: Gemüse- und Zierpflanze

„Die Distel, die man essen kann“ war schon bei den alten Ägyptern bekannt und beliebt als eine Delikatesse, der man – übrigens zu Unrecht – aphrodisierende Wirkung nachsagte. Gegessen werden die noch nicht geöffneten Blütenknospen. Einmal werden die gekochten Knospenblätter in Saucen getunkt und dann die Knospenschuppen ausgesaugt, zweitens gelten die Blütenböden als besonders schmackhaft. Die Artischocke (Cynara scolymus) aus der Familie der Korbblütler hat Blätter, die bis zu 60 cm lang und...

  • Friedrichsfeld
  • 03.07.20
  • 2× gelesen
VereinePremium
6 Bilder

Der Obst- und Gartenbauverein informiert
Tag der offenen Gartentür entfällt

Bedingt durch die weiterhin geltenden Beschränkungen aufgrund der COVID 19 Pandemie muss leider der „Tag der offenen Gartentür“, welcher am kommenden Wochenende ( Sonntag, 28. Juni ) geplant war, abgesagt werden. Um allen Gartenliebhabern trotzdem eine Freude zu bereiten finden Sie anbei einige Einblicke aus dem grünen Reich des Mitglieds Ursel Gessler. Gerade in diesen unwirklichen Zeiten erfährt man, wie schön und wertvoll ein Platz draußen, egal ob im Garten, auf dem Balkon oder...

  • Ladenburg
  • 26.06.20
  • 13× gelesen
VereinePremium

Von unserer Mitarbeiterin Nina Zegowitz
Salate – Schluss mit den Blütenstängeln

Wer sich einmal bei der Wahl der Salatsorte vertan hat, kennt das Problem: Statt der ersehnten Köpfe schießen im Hochsommer bald die Blütenstängel nach oben. Mit geeigneten Sommersorten, die es auch von Spinat und anderen Gemüsearten gibt, kann das kaum passieren. In den meisten Haushalten wird noch viel zu wenig die Möglichkeit genutzt, zu jeder Jahreszeit den Frühling in die Küche zu holen. Denn den ausgezeichneten Vitaminspender Salat, einst von den alten Griechen neben Nektar und...

  • Friedrichsfeld
  • 26.06.20
  • 8× gelesen
VereinePremium
Viele der Friedrichsfelder Grundstücke sind mit einem kleinen oder auch großen Garten ausgestattet. Liegen diese aneinenader, entsteht der schöne Eindruck eines kleinen Parks - und das direkt an der eigenen Haustür.

Von unserer Mitarbeiterin Nina Zegowitz
Die Rolle des Gartens in der Gesellschaft

Umfragen zeigen, dass der Garten in den Freizeitaktivitäten eine wichtige Rolle spielt und damit heute sehr viel stärker im Bewusstsein der Menschen Fuß gefasst hat. Als Rückzugsort – allein oder mit Familie und Freunden – wird der Garten immer beliebter. Immerhin gibt es in Deutschland 17 Millionen Privatgärten. Gärten müssen da sein, wo die Menschen leben, wohnen und arbeiten und erfüllen dann den Anspruch der Gartenkultur, die sich begründet in der ursprünglichsten Kulturaufgabe des...

  • Friedrichsfeld
  • 12.06.20
  • 21× gelesen
VereinePremium

Von unserer Mitarbeiterin Nina Zegowitz
Cranberry – kleiner Strauch mit großen Vorzügen

Die Cranberry bereichert schon seit einiger Zeit das Beerensortiment, aber in den letzten Jahren ist sie regelrecht durchgestartet. Immer mehr HobbygärtnerInnen begeistern sich für den immergrünen Zwergstrauch mit seinen großen, roten, leckeren und gesunden Beeren. Die Cranberry wurde schon von den indianischen Ureinwohnern in ihrer nordamerikanischen Heimat hochgeschätzt. Diese machten auch die ersten europäischen SiedlerInnen, die Pilgrim Fathers, mit der schmackhaften Obstart bekannt....

  • Friedrichsfeld
  • 12.06.20
  • 9× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.