Premium

Von unserer Mitarbeiterin Nina Zegowitz
Zusammen gärtnern – Eine Idee breitet sich aus

Gerade in den Gemeinden, aber auch in den Großstädten gibt es oft kaum genutzte Höfe, Flachdächer oder öffentliche Freiflächen, auf denen sich prima gemeinschaftlich gärtnern lässt. Vielerorts haben sich bereits Bewohner, insbesondere auch mit Kindern, zusammengeschlossen und beackern diese Flächen mit Lust und Leidenschaft.
Begonnen hat der Trend zum „Urban-Gardening“ oder „City-Gardening“ schon vor einigen Jahren in den Großstädten. Dabei geht es nicht nur um Frisches und Gesundes aus eigener Ernte, sondern in erster Linie um Gemeinschaftserlebnisse und eine gute Nachbarschaft. Denn durch das gemeinsame Gärtnern lernt man sich besser kennen als durch Stadtteilfeste, die nur einige Male im Jahr stattfinden.

Premium
Sie haben keinen Premium-Zugang!
Weitere Informationen zu unserem Premium-Angebot finden Sie hier.
Autor:

Nina Zegowitz aus Friedrichsfeld

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen