In Ladenburg wurde ein Schnelltest-Zentrum eingerichtet– Der Corona-Schnelltest kostet 40 Euro /Ergebnissicherheit von über 95%
In der Lobdengau-Halle wird auch an den Feiertagen getestet

Geschäftsführer Tobias Strohbach ist zufrieden, weil in der Lobdengauhalle ein Corona-Schnell-Testzentrum seine Arbeit aufnehmen konnte.
  • Geschäftsführer Tobias Strohbach ist zufrieden, weil in der Lobdengauhalle ein Corona-Schnell-Testzentrum seine Arbeit aufnehmen konnte.
  • Foto: Axel Sturm
  • hochgeladen von Axel Sturm

Ladenburg hat ein Corona-Schnelltest-Zentrum. Mit diesem erfreulichen Ergebnis endete am vergangenen Freitagnachmittag ein Vororttermin mit Tobias Strohbach, dem Geschäftsführer des Testanbieters KTS Krankentransporte Stuttgart und Vertretern der Stadtverwaltung. In der vergangenen Ratssitzung regte die SPD-Stadträtin Angelika Gelle die Einrichtung eines Schnelltest-Zentrums an (die LAZ berichtete). Bürgermeister Stefan Schmutz bestätigte in der Ratssitzung, dass es ein Angebot eines privaten Anbieters gibt, das aber noch geprüft werden muss. Die Prüfung am Freitag hatte ergeben, dass die Testungen für die Bevölkerung seit dem 21.12. in Angriff genommen werden konnten. Strohbach dankte der Verwaltung für ihr schnelles Handeln und die logistische Unterstützung, so dass der Schnelltest für 40 Euro angeboten werden kann. Schwerbehinderte und Rentner bezahlen 30 Euro.

Die Stadt Ladenburg übernimmt bei einem positiven Testergebnis die Kosten des Schnelltests.
Mit dem privaten Rettungsdienstleister KTS hat sich ein Partner an die Stadtverwaltung gewandt, der in den letzten Monaten viel Erfahrung bei der Organisation von Schnelltests sammeln konnte. KTS betreibt unter anderem die beiden Schnelltest-Zentren des Rhein-Neckar-Kreises in Sinsheim und in Reilingen. Auch zahlreiche Firmen haben derzeit Bedarf ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf das Corona-Virus zu testen. Der Rettungsdienstleister testet jetzt schon regelmäßig in Ladenburg die Mitarbeiter von Kindergärten und Betreuungseinrichtungen wie beispielsweise die Erzieherinnen des Anne-Frank-Kindergartens und der AWO-Kinder-Villa.

Strohbach bestätigt, dass mit den steigenden Fallzahlen die Verunsicherung bei den Menschen größer geworden ist. Gerade vor den Feiertagen stellen sich viele die Frage, ob es vertretbar ist mit den Kindern und Verwandten das Weihnachtsfest zu feiern – wenn keine 100%ige Klarheit besteht. Und Klarheit wollen verantwortungsbewusste Menschen, so die Erfahrung des Geschäftsführers. Wer sich testen lässt hat innerhalb von 30 Minuten ein Ergebnis. Ist das Testergebnis negativ, gehen die Menschen mit einem guten Gefühl nach Hause, sagte Strohbach. Zeigt der Schnelltest ein positives Resultat an, wird umgehend ein zweiter Abstrich durchgeführt, der dann in ein Testlabor gegeben wird. Bei einem positiven Testergebnisse müssen sich die Betroffenen übrigens sofort in häusliche Quarantäne gegeben. Das Gesundheitsamt erhält die Daten übermittelt und wird auch über die Testergebnisse des zweiten Abstriches informiert.
Strohbach, der mit seiner Familie in Ladenburg wohnt, ist natürlich froh, dass nun auch in seiner Heimatstadt ein Schnelltest-Zentrum mit der Arbeit am 21. Dezember beginnen konnte.

Mit der Verwaltung setzte sich der Geschäftsführer am 22. Dezember zusammen und mit Bürgermeister Schmutz wurde entschieden, die Testungen auch über die Feiertage fortzusetzen
„Es macht Sinn den Test auch an den Feiertagen anzubieten“, sagte Strohbach der LAZ. KTS habe die Kapazitäten die Teststelle in der Lobdengau-Halle bis zum 7. Januar zu betreiben. Bis dahin gilt der harte Lockdown und danach sollte man die Situation mit der Stadtverwaltung neu erörtern, meinte der Gesundheitsexperte.

Testmöglichkeiten in der Lobdengauhalle über die Feiertage:

24.12.2020 von 12-15 Uhr
25.- 27.12.2020 11-15 Uhr
28. – 30.12. 2020 von 10-15 Uhr
31.12.2020 von 11-15 Uhr
am 1. Januar bleibt die Teststelle geschlossen
2. und 3. Januar 2021 von 11-15 Uhr
4. und 5. Januar 2021 von 10-16 Uhr
6. Januar 2021 von 11-15 Uhr

Autor:

Axel Sturm aus Ladenburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen