Wieder Ackerland verloren
Leserbrief

In der Ladenburger Zeitung vom 31. Juli sind sechs Männer abgebildet beim offiziellen Spatenstich nebst entsprechendem Zeitungsbericht. Ob alles so toll wird wie in dem Bericht dargestelt, weiß jetzt noch niemand. Speditionen brauchen große Flächen, große Hallen und sind in Gewerbegebieten in ganz Deutschland unbeliebt. (Von Bahnanschluss spricht schon lange keiner mehr.) Ob es bei 140 Arbeitsplätzen bleibt, wird die Zukunft zeigen. Ob es sich für die Stadt Ladenburg auf lange Sicht finanziell rechnet, kann ich natürlich nicht beurteilen. Und wieder sind 10 ha bestes Ackerland verschwunden. (Ein kleiner Teil ist bei Reckitt Benckiser Abbruchgelände.) Unser wertvollstes Gut ist das Wasser, aber gleich danach kommt das Ackerland.
Erwin Betz

Was Sie beachten müssen
Die Redaktion behält sich vor, die Leserbriefe zu kürzen, beleidigende Inhalte zu streichen oder erst gar nicht zu veröffentlichen. Briefe in eigener Sache können nicht berücksichtigt werden.Zuschriften per Post, Fax als auch per E-Mail müssen mit der Adresse und der Telefonnummer für Rückfragen versehen sein.

Die Leserbriefe spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
Die Redaktion

Autor:

Die Redaktion aus Ladenburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen