Der Ideengeber der Ladenburger Rettungsbox, Stefan Schmutz, beteiligt sich persönlich an der Verteilung / 35 Vereine sollen von der Altstadtfest-Rettungsbox profitieren
Wenn der Bürgermeister zum Paketzusteller wird ...

Die Rettungsbox-Auslieferung kann beginnen – Bürgermeister Schmutz beteiligt sich persönlich an der Aktion. Er dankte Daniel Hutwagner von OpenMinded sowie Claudia Döner von der Stabsstelle Stadtmarketing für die Umsetzung der Idee.
2Bilder
  • Die Rettungsbox-Auslieferung kann beginnen – Bürgermeister Schmutz beteiligt sich persönlich an der Aktion. Er dankte Daniel Hutwagner von OpenMinded sowie Claudia Döner von der Stabsstelle Stadtmarketing für die Umsetzung der Idee.
  • hochgeladen von Axel Sturm

Seinen Anzug, den Stefan Schmutz im Dienst meistens trägt, legte der Ladenburger Bürgermeister am Montagvormittag ab um sich in „Arbeitsklamotten“ auf das städtische Lastenfahrrad zu schwingen. In den Transportkörben des E-Bikes, das seit einem halben Jahr im Einsatz ist, lagen die ersten Rettungsboxen, die an die Ladenburger Altstadtfest-Fans verteilt werden. 60 Helferinnen und Helfer haben sich nach dem Aufruf von Bürgermeister Schmutz nun doch gemeldet, so dass die Rettungsaktion auch die letzte organisatorische Hürde nahm.
Weil das Altstadtfest wegen Corona in diesem Jahr abgesagt werden musste, hatte Schmutz für die Vereine eine Unterstützungs-Idee. Die am Altstadtfest beteiligten Vereine, für die die Altstadtfesteinnahmen natürlich von großer Wichtigkeit sind, sollten mit dem Erlös aus der Rettungsbox-Aktion unterstützt werden. „Die kompletten Einnahmeverluste können nicht ausgeglichen werden – aber ich denke, die Vereine können sich trotzdem freuen“, meinte der Bürgermeister.

Es wurden Boxen mit den beliebten blau-weißen Altstadtfest-Wimpeln, Altstadtfestbecher, Festbier und gebrannte Mandeln in unterschiedlichen Preisklassen von 20-50 Euro angeboten. Letztendlich haben sich 1300 Unterstützer angemeldet, die eine Rettungsbox kauften. Schmutz dankte auch den beteiligten Sponsoren, die 15.000 Euro in die Unterstützungsbox spendeten. Wie hoch die Unterstützungssumme für die einzelnen Vereine sein wird, konnte Bürgermeister Schmutz vor seiner ersten Anlieferungstour am Montagvormittag noch nicht sagen. Die Antwort will er am Samstag, den 12. September beim Altstadtfest-Livestram-Fest geben. Normalerweise eröffnet die Ladenburger Stadtkapelle samstags um 11 Uhr das beliebteste Fest der Ladenburger. Nun wurde die Eröffnung auf 19 Uhr verschoben. „Es darf gefeiert werden – aber bitte zuhause“, stellte Bürgermeister nochmals klar, dass Menschenansammlungen wo auch immer nicht erwünscht sind. Die geplante Flohmarkt-Aktion auf Privatgrundstücken, aber auch das Konzert der Altstadtmusikanten auf dem Obsthof Schuhmann sieht Schmutz bekanntlich kritisch (die LAZ berichtete).
Schmutz wird die Home-Feierbiester übrigens am Samstag um 19 Uhr live auf YouTube und Facebook (www.ladenburg-haelt-zusammen.de oder #ladenburgvereint) persönlich begrüßen. Im Jugendzentrum Kiste wurde ein abwechslungsreiches Festprogramm auf die Beine gestellt, das um 23 Uhr enden wird. Mit dabei sind die Gruppen Paddy Schmidt, Isles of Man und das Ladenburger All-Star-DJ-Team. Gerne können Fotos von den privaten Altstadtfest-Partys an das Live-Stream-Team geschickt werden und auch die ein oder andere Schaltung in die Wohnzimmer sowie Vereinsbotschaften werden zu sehen sein.

Alle Vereine profitieren von der Rettungsbox

Bürgermeister Schmutz dankte in diesem Zusammenhang dem Inhaber der Werbefirma OpenMindet, Daniel Hutwagner, der so Schmutz, „großartige Arbeit“ geleistet hat. Hutwagner sagte der LAZ, dass die Aktion riesigen Spaß gemacht habe. Auch der Werbefachmann hofft nun, dass die Verteilungsaktion reibungslos klappen wird. Die Ladenburger Firma Dietmar Schuff und das Automuseum Dr. Carl Benz haben Fahrzeuge und Manpower zur Verfügung gestellt, um die Vereine beim Ausliefern der Boxen zu unterstützen. Übrigens: profitieren werden alle Vereine – nicht nur diejenigen, die helfen, stellte Schmutz klar, der mit dieser Aussage überraschte, denn das klang in seinem Brandbrief an die Vereine noch ganz anders. In seinem Aufruf hatte er vor zwei Wochen nämlich angekündigt, dass nur Vereine Unterstützungsgeld erwarten können, die sich aktiv bei der Verteilung beteiligen. Schmutz ist erleichtert, dass 17 von 35 Vereinen mit anpacken werden. Auch das Bier, wird mitgeliefert, was im Vorfeld nicht ganz klar war. Selbst die auswärtigen Besteller erhalten die komplette Box – also mit Bier – per Post zugestellt.

„Wir verschicken Boxen nach München, Hamburg und Dresden“, berichtete Hutwagner, dass die Aktion quasi in ganz Deutschland nachgefragt wurde. Die Organisatoren wiesen bei der Pressekonferenz am Montag darauf hin, dass für die Bierflaschen Pfand verlangt werden muss. Daher sei es hilfreich, wenn bei der Anlieferung die drei Euro Pfand pro Flasche bereits bereitliegen würden. Der Bürgermeister freut sich übrigens, den Bürgerinnen und Bürgern persönlich die Rettungsbox überreichen zu können und hofft, dass die Empfänger auch zuhause sein werden. Ist das nicht der Fall, wird eine Benachrichtigung in den Briefkasten geworfen, dass die Rettungsboxen im Altstadtfest-Shop im Geschäftszentrum Rathaus Hauptstraße 9 bis zum 12.9. abgeholt werden können, Fr 10-12 Uhr und 15-18 Uhr, Sa 9-13 Uhr). Am Montag und Dienstag (jeweils 10-12 Uhr und 15-18 Uhr) können hier die Pfandflaschen zurückgegeben werden.
Schmutz und Hutwagner teilten mit, dass Kurzentschlossene ihre Rettungsboxen direkt im Altstadtfest-Shop noch kaufen können. Online-Bestellungen können ab sofort nicht mehr berücksichtigt werden.

Die Rettungsbox-Auslieferung kann beginnen – Bürgermeister Schmutz beteiligt sich persönlich an der Aktion. Er dankte Daniel Hutwagner von OpenMinded sowie Claudia Döner von der Stabsstelle Stadtmarketing für die Umsetzung der Idee.
Auch der gut gelaunte Alt-Bürgermeister Rainer Ziegler trug als Vorstandsmitglied des Partnerschaftsvereins Garango Rettungsboxen aus und kassierte Pfand bei den Empfängern.
Autor:

Axel Sturm aus Ladenburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen