Premium

Von unserer Mitarbeiterin Marion Schatz
Das Uhrwerk der neu erworbenen höfischen Standuhr wird restauriert

Fast 2,80 Meter hoch und mit kostbarer Marketerie aus unterschiedlichen Hölzern belegt – die Uhr des Kurfürsten ist ein außergewöhnliches Kunstwerk.
4Bilder
  • Fast 2,80 Meter hoch und mit kostbarer Marketerie aus unterschiedlichen Hölzern belegt – die Uhr des Kurfürsten ist ein außergewöhnliches Kunstwerk.
  • Foto: zg
  • hochgeladen von Marion Schatz

Vor zwei Monaten konnten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg bei einer Auktion eine besondere Kostbarkeit für Schloss Mannheim sichern: eine Bodenstanduhr mit Glockenspiel aus dem Besitz von Kurfürst Carl Theodor. Nun wird das Uhrwerk aus dem 18. Jahrhundert restauriert: In diffiziler Kleinarbeit zerlegt, reinigt, konserviert und montiert Uhrmachermeister Christian Schnurbus das komplizierte Uhrwerk – damit es wieder erklingen kann.

Die aufwendigen Restaurierungsarbeiten des Uhrwerkes der Standuhr aus der Zeit um 1745 übernimmt Uhrmachermeister Christian Schnurbus, seit zehn Jahren spezialisiert auf die Restaurierung historischer Uhren. „Uhren waren schon seit meiner Kindheit meine Leidenschaft, ich habe schon während der Schulzeit an ihnen herumgeschraubt.

Premium
Sie haben keinen Premium-Zugang!
Weitere Informationen zu unserem Premium-Angebot finden Sie hier.
Autor:

Marion Schatz aus Friedrichsfeld

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.